Schlagwörter

, ,

Rollenspiele – Spiele für daheim 

Ein paar Spielvorschläge aus unserer Ideenkiste sind die geliebten (und sie lieben sie immernoch ;)  Rollenspiele. Gerade die Zeit der Regentage sind solche Spiele für daheim optimal.

Thema 1: Das Gasthaus / oder Restaurant:

Dazu braucht ihr: Plastik- oder Pappteller, Tassen, Besteck, Servietten, selbstgeschriebene Speisekarte, Schürze, Tablett und so weiter und natürlich die Mamas, Omas und co als Gäste ;)

 

Thema 2: Die Küche: 

Dazu braucht man nicht immer unbedingt eine Kinderküche. Ein umgedrehter Pappkarton mit aufgemalten Kochplatten wird schnell zum Herd umfunktioniert.

Kochtöpfe, Pfanne, Schüsseln, Schneebesen, Löffel, Messbecher, Plätzchenblech, Kuchenformen ect. und schon können die Kleinsten beginnen wie die Großen Köche zu kochen ( oder zu backen)

 

Thema 3: Die Schule:

Das was viele Kinder einmal sein möchten: in die Rolle eines Lehrers oder Lehrerin schlüpfen :) .

Dazu braucht ihr: Papier, Bleistifte, Farbstifte, Kreide, kleine oder große Tafel, Bücher, ein Zeigestock und was man sonst noch braucht zum unterrichten. Und natürlich die Eltern oder Geschwister als Schüler ;) Viel Spass beim Lernen.

 

Thema 4: Der Kaufladen

Auch etwas, was meine Kinder immer gerne gespielt haben. Das Ein-und Verkaufen….so wie die Großen. Dazu bedarf auch nicht unbedingt eine Kaufladenausrüstung. Phantasie ist gefragt. Gut, wenn man sich hierfür kleine Behälter sammelt, wie Fruchtzwergennäpfe, Eimerchen von Dipsdosen, Flaschen in Minigröße( vom Smoothies), kleine Dosen, Kästchen…

Dazu braucht ihr: eine Spielkasse ( meine Kinder haben sich aus Karton eine gebastelt und beklebt ..schaut mal nach Bastelanleitungen im www), Spielgeld, eine selbstgeschriebene Preisliste, Rechnungsblock (paar kleine Papiere zusammen getackert), Einwickelpapier und kleine Einkaufstüten. ( die findet man der Drogerie meistens an der Kasse hängen…für umsonst ;)

 

Thema 5: Die Post:

Alte Karten oder Karteikarten, Stempel udn Stempelkissen ( kann man auch mit einem kleinem Holzbaustein und Farbe machen), Farb- und Bleistifte, Aufkleber als Briefmarken, Briefumschläge ( auch diese können sich Kinder aus Papier von alten Zeitungen/ Zeitschriften selber basteln und für jeden der mitspielt ein Briefkasten aus einem Schuhkarton ( Schlitz oben einschneiden und Namen draufschreiben) Und ab geht die Post ;)

 

Thema 6: Im Krankenhaus / oder beim Arzt:

Dazu braucht ihr: Heftpflaster ( geht auch Tesa ;) , Verbandstoff, Stethoskop ( kostet nicht viel und die Kinder können das Herz „live“ schlagen hören oder wie es im Bauch brummelt ;), kleine Plastikflächen oder Dosen als Mediment und natürlich Mama, Papa und co als kranken Patient. Na dann, gute Besserun :)

 

Thema 7: Im Theater: 

Dazu braucht ihr alles zum Verkleiden. Sammelt euch die Altkleider, die zu klein sind oder nicht mehr schick sind. Daraus kann man vom Clownskostüm bis Ritterrüstung alles herzaubern. Pappnasen aus Eierkarton, Schurbärte, Augenklappen, Sonnenbrillen. Es ist eine unendliche Liste, mit was man sich oder als was man sich verkleiden kann. Es macht nicht nur den Kleinsten Spass. Auch ein tolles Lachvergnügen für die Großen.

( Eine kleinere Form wäre das Puppentheater. Aus gesammelten Stöcken werden ausgeschnittene Figuren aus Zeitschriften geklebt:)

Und die Vorstellung kann beginnen:)

 

Es muss nicht alles perfekt sein. Wenn ihr euer Kind zu viel oder nur sehr einseitig verwendbares Material anbietet, bleibt eventuell seine Kreativität auf der Strecke. Zu viel Material ( fertig eingerichtete Kinderküche mit all ihren Raffinessen ausgestatteter Kaufladen) kann seine Phantasie blockieren.

Viel Spass beim Nachmachenspielen  ♥ mom of 5 ♥

 

 

 

 

 

Advertisements