Schlagwörter

Bilder aus Sand  –  sand art

 

img_1826

Dazu braucht man:

Sand, Kleber und eine feste Unterlage (wie Karton, Pappe, Keilrahmen ect.) . Wattestäbchen für das Verteilen vom Kleber.

 

Für Kleinere Kinder kann man prima einen Kleber selber herstellen aus Mehl-Wasser.

img_1846

Das Rezept ist von Kleber-Rezept.

Eignen tut sich der Kleber auch bei größeren Bildern, da sehr viel verbraucht wird.

 

Es gibt verschiedene Arten Sandbilder herzustellen. Schablone als Vorlage verwenden, indem man die Schablone aufsetzt, den Kleber verteilt, den Sand streuen und die Schablone wieder abziehen.

Oder andersrum, damit die Schablone nicht festklebt: Schablone auflegen, Kleber verteilen, Schablone wieder abziehen und dann den Sand streuen.

11111 (2)

 

Oder wie wir es machten:  ( für die Älteren) :

11111 (1)

 

Das Bild anhand von Kopierpapier auf den Keilrahmen ( oder anderen Untergrund) übertragen. Dann wird das Bild mit Wattestäbchen und dem Kleber ausgemalt. Immer nur stückchenweise, damit der Kleber nicht trocknet.

Nicht benutzen sollte man dünnes Papier, da dass Bild nachher doch recht schwer wird und das Papier sich durch den Kleber wellt.

Benutzen könnt ihr Dekosand. Wer keinen Sand zu Hause hat, nimmt den Sand von draussen. Dabei findet man verschiedene Farben von Sand und Erde ( hellbeige bis schwarz und sogar rötlichen).  Der Sand sollte feiner sein und deshalb nochmal durchsieben.

 

Hier  sind 3 Vorlagen für euch: ( klick aufs Bild)

sandbilder-001

001

21 (4)

 

 

 

 

 

 

Viel Spass beim Nachmachen ♥ mom of 5 ♥

 

Advertisements