Schlagwörter

, ,

Hier darf gepunktet werden 

dot painting ist etwas für jedes Kinderalter.

25

 

Kleinere Kinder punkten mit Wattestäbchen, Rundhölzer oder das hintere Teil eines Stiftes ( am besten Bleistifte mit Radiergummi hinten) , Korken…. oder auch mit den Fingern ( Babyalter).

Ältere und geübte nehmen Schaschlikspiesse oder auch Zahnstocher. Dann sind die Punkte feiner und kleiner.

20130204_133235_6_bestshot20130204_133110_2_bestshot

 

Die Bilder können leicht vorgezeichnet werden, wenn man etwas gezieltes Bild punkten möchte. Am besten den Kindern ihre freie Fantasie walten lassen, denn das sind (so finden wir es) die schönsten Bilder ♥

 

Am besten ist Acrylfarbe.Stempelfarbe würde auch gehen.

Es gibt die Variante mit den Schablonen. Motive aussuchen und auf Karton oder Tonpapier übertragen. Das Motiv von innen ausschneiden( NICHT drumherum). Wohin ihr es auch schablonieren wollt ( Holz, Leinwand…), dass Motiv auflegen und nun geht es los das Motiv zu bepunkten. Danach einfach die Schablone abziehen. VOILA.

 

Noch eine Variation für ältere Kinder ist das Übertragen des Motives mit Kopierpapier. Das ausgesuchte Motiv wird auf das Kopierpapier gelegt und darunter das Material (Papier, Holzbrett…) wohin ihr es haben möchtet. Das Motiv wird jetzt nachgezeichnet. Man sieht ganz leicht die Umrisslinien, die jetzt bepunktet werden.

 

Viel Spass beim Nachmachen ♥ mom of 5 ♥

 

Advertisements